Start des Grundlehrgang der Feuerwehr Stadt Thale

Am Abend des 04. September 2020 begann für 13 Dienstanfängerinnen und Dienstanfänger der Ortsfeuerwehren Allrode, Altenbrak-Treseburg, Neinstedt, Stecklenberg, Thale, Warnstedt und Westerhausen der Lehrgang Truppmann Teil 1.

 

Stadtwehrleiter Rainer Braune eröffnete um 18.00 Uhr den Lehrgang und begrüßte neben den Dienstanfängerinnen und -anfängern auch Teile des Ausbilderteams und Vertreter der teilnehmenden Ortsfeuerwehren.

Anschliessend übernahm Ausbildungsleiter und stellv. Stadtwehrleiter Steffen Bornemann die Ausbildung und stellte den Ablauf der Ausbildung dar.

Gestartet wurde mit einer Vorstellungsrunde, in der jeder Teilnehmer sich und seine Vorstellungen und Erwartungen an den Lehrgang vorstellte.

Nach der Wahl des Klassensprechers begannen die ersten theoretischen Unterrichtseinheiten zu den Themen Rechtsgrundlagen und Gerätekunde.

Wir werden in den kommenden Wochen während den Ausbildungseinheiten immer mal wieder ein paar Zwischenberichte und Bilder veröffentlichen.

Flächenbrand am Steilhang an der Rosstrappe

Aktuell befinden sich zahlreiche Kräfte der Stadtfeuerwehr Thale sowie umliegende Kräfte bei einem Flächenbrand auf der Rosstrappe.

Es handelt sich momentan um ca. 100 qm Fläche, die Flammhöhe betrug bis zu  ca. 4m. Die Glutnester befinden sich auf einem Steilhang am Rosstrappe – Felsen. Aktuell sind die Wanderwege zwischen Thale und Treseburg und der Weg zur Aussichtsplattform Rosstrappe gesperrt.

Folgende Kräfte sind vor Ort bzw. auf Anfahrt:

– Ortsfeuerwehr Thale inkl. Stadtwehrleitung
– Ortsfeuerwehr Neinstedt
– Ortsfeuerwehr Stecklenberg
– Ortsfeuerwehr Warnstedt
– Ortsfeuerwehr Weddersleben
– Feuerwehr Blankenburg der Stadt Blankenburg/Harz (Drohne / ELW Landkreis)
– Feuerwehr Liebenburg / Goslar  (Drohne)
– Feuerwehr Gernrode
– Bergwacht Thale, Halberstadt, Wernigerode
– SEG Thale
– THW OV Quedlinburg (Beleuchtung)
– THW OV Oschersleben (Faltbehälter)
– Hubschrauber Polizei
– Hubschrauber Bundespolizei
– Wasserkaupe aus Börnecke, Westerhausen und Timmenrode
– Bauhof Stadt Thale
– Ordnungsamt Stadt Thale

 

Stand 20:11 Uhr

Aktuell sind 62 Einsatzkräfte vor Ort, es wird eine Wasserversorgung von der Rosstrappe zur Einsatzstelle aufgebaut. Die Bergwacht ist mit im Einsatz, es handelt sich um Arbeiten im Absturzgefährdeten Bereich ..

Stand 21:11 Uhr

Die Ortsfeuerwehr Weddersleben übernimmt ab jetzt den Stadtschutz für die Stadtfeuerwehr Thale.
Am Einsatzort eingetroffen ist auch der Bürgermeister der Stadt Thale, der Kreisbrandmeister sowie der Brandschutzabschnittsleiter Ost.

Der Wanderweg zwischen Thale und Treseburg ist aktuell gesperrt und das Betreten verboten.

Weitere Kameraden bauen aktuell eine Einsatzstellenbeleuchtung auf.

Mehrere Kameraden bekämpfen aktuell unter Atemschutz das Feuer von der Aussichtsplattform aus.

Stand 23:11 Uhr

Aktuell wurde die Anzahl der Kräfte vor Ort reduziert, aufgrund der Dunkelheit und des sehr unwegsamen Geländes findet aktuelle keine Brandbekämpfung statt. Das Gebiet wird von einer Brandwache und zwei Drohnen-Teams überwacht und morgen soll mit Sonnenaufgang die Bekämpfung fortgesetzt werden. Unterstützung soll es dann auch aus der Luft mittels Löschhubschraubers geben.

Stand 05:11 Uhr

Über Nacht waren Kameraden zur Brandwache und die Einsatzstelle wurde regelmäßig mit den zwei Drohnen überflogen und begutachtet. Zusätzlich wurde das THW angefordert und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Ebenfalls zur Führungsunterstützung vor Ort ist der ELW des Landkreises. Gegen 7:00 Uhr soll die Brandbekämpfung wieder aufgenommen werden.

Stand 06:11 Uhr

Aktuell befinden sich zwei Löschhubschrauber auf dem Weg in den Landkreis. Diese werden nach Ihren Vorbereitungen Wasser aufnehmen und die Einsatzkräfte vor Ort mit Löschmaßnahmen aus der Luft unterstützen.

Stand 07:11 Uhr

Erste Aufklärungsflüge fanden schon statt, die Hubschrauber werden jetzt am Verkehrslandeplatz Ballenstedt / Badeborn vorbereitet und werden dann aus der Rappbodetalsperre Wasser aufnehmen und der Einsatzstelle zuführen.

Stand 15:11 Uhr

Weiterhin fliegen die beiden Löschhubschrauber im Pendelbetrieb das Löschwasser von der Rappbodetalsperre zur Einsatzstelle und unterstützen uns aus der Luft.

Stand 15:51 Uhr

Im Moment werden vom THW OV Oschersleben bereitgestellte Faltbehälter mit einem Gesamtvolumen von 60.000 Liter aufgestellt, diese werden im Pendelbetrieb von Wasserkaupen der umliegenden Landwirte aus Westerhausen, Börnecke und Timmenrode gefüllt. Aus diesen Behältern wird ein massiver Löschangriff auf den Steilhang gefahren, aus insgesamt 6 Strahlrohren soll dann Wasser auf den Hang abgegeben und die immer noch bestehenden Glutnester abgelöscht werden.

Stand 18:51 Uhr

Der massive Löschangriff zeigt erste positive Wirkung. Zeitgleich wird aktuell durch die Feuerwehr Magdeburg ein Hochdruck-Löschwasserversorgung von der Bode bis auf die Rosstrappe aufgebaut.

Des Weiteren waren Vertreter des Stadtrates vor Ort und haben sich einen Überblick verschafft. Stadtratsvorsitzende Cornelia Sieger dankte den Einsatzkräften für Ihre Arbeit und für Ihr Engagement.

Stand 20:21 Uhr

Die Hochdruck-Löschwasserversorgung konnte nach Einschätzung vor Ort durch die Berufsfeuerwehr Magdeburg nicht umgesetzt werden. Aktuell sind noch die Wasserkannen der Landwirte im Einsatz, diese werden zum Abschluss noch die zwei Löschwasserbehälter des THW voll befüllen.

Über Nacht wird die Anzahl der Kräfte vor Ort wieder reduziert, es verbleibt eine Brandwache vor Ort. Zusätzlich wird auf den Steilhang und die darauf befindlichen Glutnester die ganze Nacht über Wasser abgegeben.

Am Morgen werden sich dann erneut wieder Kräfte anfinden und die Nachtschicht ablösen.

Stand 20:51 Uhr

Landrat Martin Skiebe verschaffte sich gemeinsam mit dem Bürgermeister Thomas Balcerowski ebenfalls einen Überblick vor Ort und dankte den Kameraden für Ihren unermüdlichen Einsatz und Ihr Engagement bei der Bekämpfung des Feuers.

Stand 08:11 Uhr

Das Feuer ist aus! Nachdem über Nacht noch einmal 60.000 Liter Wasser, welches gestern von den Landwirten in zwei Faltbehälter des THW befördert wurde, auf die Einsatzstelle abgegeben wurde, konnten bei einer Kontrolle heute morgen keine Glutnester und keine Rauchentwicklung entdeckt werden. Somit gilt das Feuer als gelöscht.

Aktuell läuft der Rückbau, dabei müssen ca. 2000m Schlauchmaterial, einige Strahlrohre, Pumpen und Stromerzeuger über den unwegsamen Wanderweg zurück geschafft werden. Auch das THW baut die aufgebauten Faltbehälter zurück und wird dann die Einsatzstelle verlassen.

Anschließend wird die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und die Kameraden können den Einsatzort verlassen und übergeben.

Stand 14:00 Uhr

Die Einsatzbereitschaft der eingesetzten Technik wurde wiederhergestellt. Der Bereich auf der Rosstrappe, auf den die Kameraden Ihre Technik aufgebaut haben, ist wieder freigeräumt und wurde verlassen.

Wir bedanken uns bei den eingesetzten Kräften

  1. der Feuerwehren
    – Stadt Thale ( Ofw Thale, Ofw Neinstedt, Ofw Stecklenberg, Ofw Warnstedt, Ofw Weddersleben)
    – Welterbestadt Quedlinburg (Ofw Gernrode)
    – Stadt Blankenburg/Harz (Ofw Blankenburg)
    – Landeshauptstadt Magdeburg (BF Magdeburg)
    – Landkreis Goslar (Ofw Liebenburg)
    – Kreisbrandmeister, Brandschutzabschnittsleiter Ost
  2. weiterer Hilfsorganisationen
    – ASB (SEG Thale)
    – Bergwacht Thale, Halberstadt und Wernigerode
    – THW (Fachberater, OV Oschersleben, OV Quedlinburg)
    – Polizei (Landespolizei Sachsen-Anhalt, Bundespolizei)
  3. Landwirtschaftliche Betriebe
    – Landgut Klamroth (Westerhausen und Börnecke)
    – Landwirt Baum (Timmenrode)

sowie dem Bauhof und dem Ordnungsamt der Stadt Thale, bei dem Wirten des Gasthauses Königsruh für das Verständnis für die Einsatzmaßnahmen und bei den privaten und betrieblichen Unterstützern, die uns bei dem langwierigen Einsatz Ihre Hilfe und Unterstützung angeboten und geleistet haben. Auch den anwesenden Medienvertretern danken wir für die gute Zusammenarbeit.

Nach letzten Schätzungen umfasste die Einsatzfläche an dem Steilhang eine Größe von 250m x 100m, auf diesem bildeten sich diverse Glutnester.

Ein Tag ganz in weiß…

Der vergangene Samstag stand für 4 Kameraden der Ortsfeuerwehr Thale ganz im Zeichen der Liebe – und es sollte Ihr schönster Tag im Leben werden.

Den Anfang machten Sven und Nadine, die Ihre Trauung auf der Warnstedter Mühle vollzogen haben, am Samstag Mittag. Bei recht windigen Wetter wurden Sie nach der Trauung von Ihren Kameraden|-innen und Gästen standesgemäß mit einem Schlauchtunnel und einem aufgereihten Fahrzeugkonvoi begrüßt.

Nach den Glückwünschen stand schon die erste gemeinsame Bewährungsprobe an, Sie mussten das obligatorische Baumstammsägen absolvieren, was Sie gemeinsam gemeistert haben. Abschließend gab es noch die ersten Erinnerungsfotos und danach ging es mit Ihre “Hochzeitskutsche”,  einem Robur LO, zu Ihrer Feier nach Thale.


Am Nachmittag folgte dann die Hochzeit von Markus und Madlen, die im Thalenser Rathaus den Bund fürs Leben eingegangen sind. Bereits die Ankunft auf dem Rathausplatz mit Ihrem Hochzeitsauto, eine W 50 Drehleiter, und einem Feuerwehrkonvoi sorgte für reges Interesse und staunende Blicke. Während das Paar im Rathaus getraut wurde, wurden draußen die Fahrzeuge aufgereiht und der Schlauchtunnel sowie das Baumstammsägen vorbereitet.

So wurden auch die beiden frisch vermählten Kameraden gebührend durch Ihre Kameraden|innen empfangen und mussten die erste gemeinsame Arbeit ausführen. Auch hier ging es nach einem Erinnerungsfoto mit dem Feuerwehrkonvoi zu Ihrer Feierlichkeit.

Wir wünschen den frisch vermählten Brautpaaren für Ihren gemeinsamen Lebensweg alles Gute, viel Gesundheit und Glück.

Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Auch in diesem Jahr führten wir innerhalb unserer Stadtfeuerwehr einen, durch Cindy Braune geleiteten Grundlehrgang, durch. Dieser soll den jungen Kameraden aus den Reihen unseres  Nachwuchses, bzw. auch Quereinsteigern, das Grundwissen und die praktischen Fertigkeiten eines Feuerwehrmannes nahe bringen.

10 Kameraden und 2 Kameradinnen wagten sich an diese neuen, interessanten und vielschichtigen Aufgabengebiete.

Diese gemeinsame Ausbildung aller Ortsfeuerwehren dient  auch zum gegenseitigen Kennenlernen für die spätere gemeinsame Arbeit im Einsatzgeschehen der zukünftigen Feuerwehrmänner und – Frauen.

Nach Wochen der Lernens in den verschiedenen Themenbereichen der Feuerwehr, wie Dienst- und Rechtsvorschriften, Fahrzeug- und Gerätekunde, Lösch- und Hilfeleistungen sowie einem Digitalsprechfunklehrgang, endete der Lehrgang am 17.11. 2018 mit einer Prüfung, die alle Kameradinnen und Kameraden erfolgreich absolviert haben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Weiteren Aus- und Fortbildung sowie einen interessanten und abwechslungsreichen Dienst- und Einsatzverlauf.

Ein großes Dankeschön geht an das Ausbilderteam, bestehend aus Rainer Braune, Detlef Ullrich, Markus Kammerer, Steffen Bornemann, Sven Bauer und Markus Braune, die durch vielschichtige Unterrichtsmethoden, praktische Erfahrungen und deren Ansichten  in die Ausbildung mit einfließen lassen konnten.

Ernennung Ortswehrleiter und stellv. Ortswehrleiter

In der Stadtratsitzung am 15. März 2018 wurden zwei Kameraden nach Beschluß des Stadtrates durch die Vorsitzende, Frau Sieker, und dem Bürgermeister, Herrn Balcerowski, in Ihr neues Ehrenamt ernannt.

Zum Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Stecklenberg wurde der Kamerad Patrick Müller ernannt. Ihn hatten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Stecklenberg im Wahlvorschlagsverfahren anlässlich Ihrer Jahreshauptversammlung am 10. Februar 2018 einstimmig gewählt.

Zum stellvertetenden Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Thale wurde der Kamerad Detlef Ullrich ernannt. Auch Ihn haben die Kameraden im Wahlvorschlagsverfahren einstimmig gewählt.

Wir wünschen den beiden Kameraden viel Erfolg und Schaffenskraft in Ihrem Amt.

Frauen in den Feuerwehren der Stadt Thale

Am Dienstag war ein Fernsehteam des Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) bei uns zu Gast und hat einen Beitrag über die aktiven Kameradinnen unserer Wehren gedreht.

Neben dem Besuch einer Kameradin bei Ihrer Familie, in der über die Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Freizeit und Feuerwehr gesprochen wurde, gab es einen Außendreh rund um das Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Neinstedt, wo die Frauen neben gemeinsamen praktischen Vorführungen auch persönlich zu Ihren Erfahrungen rund ums Feuerwehrleben befragt und aktuelle Projekte, wie z.B. der Kalender der Feuerwehrfrauen, vorgestellt worden sind.

Den Beitrag gibt es auf diesen Seiten auch nochmal zum Nachlesen.

Gerne freuen wir uns über weitere Frauen, die “Ihren Mann stehen wollen”. Wenn Sie Interesse an der Mitarbeit in der Feuerwehr Ihres Ortes haben, so können Sie sich zu den jeweiligen Dienstabenden dort melden und weitere Informationen bekommen. Oder schicken Sie uns eine , wir werden uns bei Ihnen zurückmelden.

Beginn Wochenendausbildung

Pünktlich um 18.30 Uhr eröffnete Stadtwehrleiter Rainer Braune zusammen mit dem stellvertretenden Ortswehrleiter der Feuerwehr Thale, Steffen Koch, die diesjährige Wochenendausbildung der Feuerwehren der Stadt Thale mit der Begrüßung der Kameraden im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Thale.

Nach einem Einblick auf die kommenden zwei Tage geht es am heutigen Abend gleich mit der Ausbildung los; diese startet mit einem Theorieblock und mit einer Wiederholung der FwDV3, PSA (persönliche Schutzausrüstung), Vorgehen unter Atemschutz und beschäftigte sich danach mit dem Thema ´Brand im Hochhaus und den damit verbundenen Besonderheiten und Gefahren´.

Am morgigen Samstag geht es gleich früh los. Nach einem gemeinsamen Frühstück wird es Ausbildung an verschiedenen Stationen geben die es in Gruppen abzuarbeiten gilt , u.a. sind hier die Schwerpunkte auf den Bereich Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und ABC/CBRN gelegt.

Nach dem gemeisamen Mittagessen geht es dann nachmittags an eine groß angelegte Einsatzübung mit Teilnahme aller Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Thale. Dort gibt es die Möglichkeit das neu Erlernte und das bereits Bekannte praktisch anzuwenden und gemeinsame Einsatzerfahrung zu sammeln. Nach der anschließenden Auswertung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft werden die Kameraden das Ausbildungswochenende gemeinsam im Gerätehaus Thale ausklingen lassen.

Wir möchten hiermit auch nochmal die Einwohner der Stadt Thale informieren und um Verständnis bitten, dass es am Samstag vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen kommen kann. Auch wenn alle Feuerwehren der Ortsteile im Ausbildungswochenende eingebunden sind ist der Brandschutz trotzdem überall sichergestellt.

 

 

Kalender 2018 der Feuerwehrfrauen der Feuerwehren der Stadt Thale

Heute lüftet sich ein großes Geheimnis, welches in geheimer monatelanger Arbeit entstanden ist:

Insgesamt 8 Kameradinnen unserer Ortsfeuerwehren haben Sich zusammengetan und zusammen mit dem Fotografen Mathias Beck aus Thale einen Feuerwehr-Kalender erstellt. Die Frauen kommen aus den Feuerwehren Neinstedt, Stecklenberg, Thale, Warnstedt und Weddersleben. Sie machten sich zusammen mit dem Fotografen Gedanken über Motive, Szenen und Locations und konnten dies dann an insgesamt 4 Shootingtagen umsetzen. Neben zwei Indoor- gab es ebenfalls zwei Outdoor-Location an denen tolle Bilder entstanden sind. Nach der gemeinsamen Auswahl der besten Bilder war es wiederum Mathias Beck, der in Zusammenarbeit mit den Frauen, die Fotos gekonnt als Collage zu den einzelnen Kalendermonaten zuammensetzte und arrangierte. Heraus gekommen ist ein Kalender für Jederman(n) und -frau.

Zu Haben ist der Kalender ab sofort zu den jeweiligen Öffnungszeiten bei folgenden Geschäften:

  • Buchhandlung Am Bodetal, Karl-Marx-Straße 20
  • Bäckerei Pfeiffer, Obersteigerweg 3
  • CS-Jeans Sonja Schulz, Karl-Marx-Straße 51
  • Apotheke Am Markt, Schleifenbachstraße 2
  • Bodetal Information, Bahnhofstraße 1 (im Bahnhofsgebäude)

Der Preis beträgt 10,- € je Exemplar. Mit dem Erlös wird die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt Thale unterstützt und gefödert.

Die Frauen möchten Sich an dieser Stelle auch nochmal bei den vielen Sponsoren für Ihre Unterstützung bedanken, u.a. Apotheke Am Markt, Restaurant Athos, Walpurgis-Apotheke, Vater-Optik, CS Jeans-Laden.

Fahrzeugübergabe in Stecklenberg

Heute war feierliche Übergabe eines neuen Feuerwehrauto’ s an die Feuerwehr Stecklenberg.

img-20161022-wa0004

Gemeinsam mit der Nitschke GmbH konnten wir bei der Realisierung dieses Vorhabens des Fördervereins der freiwilligen Feuerwehr Stecklenberg helfen. Herzlichen Glückwunsch und Allzeit gute Fahrt!

img-20161022-wa0010

Autor: Familie Nitschke Stecklenberg

Herbstfest in Stecklenberg

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

Liebe Freunde der Feuerwehr,

Liebe interessierte am Ehrenamt!

Ein spannendes und vor allem ein ganz besonderes Projekt der Ortsfeuerwehr

Stecklenberg und des Feuerwehrförderverein Stecklenberg geht zu Ende.

Die Fahrzeugbeschaffung eines speziellen Fahrzeuges, die Übergabe des

neuen Einsatzmittels an die Stadt Thale und die damit verbundene Inbetriebnahme

für den Einsatzdienst wollen wir mit Euch / Ihnen ein wenig feiern.

Am Samstag, dem 22. Oktober ab 11.00 Uhr gestalten wir am Gerätehaus in

Stecklenberg ein kleines gemütliches Herbstfest, bei leckerem Kesselgulasch, dem

ersten Glühwein, ganz klassisch mit Wurst und gezapften Bier, aber natürlich sehr

gern auch mit Kaffee und Kuchen. Gegen 11.30 Uhr werden wir unser

Fahrzeug dann feierlich in den Dienst stellen. Seien Sie unser Gast in Stecklenberg

und freuen Sie sich für uns und mit uns gemeinsam.

Ihre

Ortsfeuerwehr Stecklenberg

Ihr

Feuerwehrförderverein Stecklenberg