Feuerwehr trifft Politik

Unter dem Motto “Feuerwehr trifft Politik” fand am Donnerstag, den 23.09.2021 eine Veranstaltung mit der Feuerwehr Stadt Thale und dem Stadtrat der Stadt Thale statt.

Bürgermeister und Stadtwehrleiter startet gemeinsam mit den Ortswehrleitern der Stadtfeuerwehr die Imagekampagne der Feuerwehren der Stadt

Im Vorfeld wurde der Stadtrat durch den Stadtwehrleiter ,Steffen Bornemann, eingeladen die Arbeit der Feuerwehr hautnah zu erleben, selber mit anzufassen. Somit können die Mitglieder des Stadtrates die Einsatztechnik und vor allem die ehrenamtlich tätigen Mitglieder kennenlernen. Immerhin ist es der Stadtrat, der jährlich über Investitionen und Ausgaben für die Feuerwehren entscheidet und damit die Ausstattung der Ortsfeuerwehren der Stadt Thale mit gestaltet.

Rund um das Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Thale wurden dazu Stationen aufgebaut, u.a. gab es die Möglichkeit, simulierte Einsatzfahrten mit verschiedenen Einsatzfahrzeugen durchzuführen und dabei Aufgaben der Kameraden auf der Einsatzfahrt zu erfüllen. Dabei haben sich die Stadträte auf der simulierten Anfahrt zu einer fiktiven Einsatzstelle mit dem Atemschutzgerät ausgerüstet und nebenbei die Einsatzbefehle mithören müssen. Auch konnten Sie die Kameraden bei dem Aufbau einer Wasserversorgung unterstützen und die Handhabung eines Hohlstahlrohrs erlernen.

Stadtrat Dac Nghiep Nguyen bei B-Strahlrohreinweisung
Stadträte bei der Erklärung von Rettungsgeräten durch Rainer Stuck und Sven Bauer mit anschließenden Nutzung dieser Rettungstechnik
bedienen einer Drehleiter unter der Anleitung von Detlef Ullrich und Klaus Lepsien

 

Stadtratspräsidentin Frau Dr.Sieker bei der Einweisung in die Strahlrohrtechnik durch Markus Braune und Rafik Röder
Bürgermeister mit B-Strahlrohr und 10 bar Druck
verschiedene Einstellungsbeispiele am Strahlrohr wurden gezeigt
Gespräche mit den Ortswehrleitern der Feuerwehren und Stadträten

Weitere Stationen waren: 

– Darbietung der Drehleiter mit möglicher Begleitung im Korb
– Bedienung von verschiedenen Gerätschaften der Feuerwehr wie z.B. Schere, Spreizer
– Bedienen von Strahlrohren mit unterschiedlichen Wasserauswurfseinrichtungen und unterschiedlichen Druckeinstellungen
– Anlegen von Einsatzbekleidung
– Anlegen von Atemschutztechnik
– Bedienen von Funktechnik
– Löschen von Entstehungsbränden mittels Feuerlöscher oder Strahlrohren
– Vorstellung der Fahrzeugtechnik 

Im Rahmen der Veranstaltung fand auch die offizielle Taufe auf den Namen “Wotan” und Indienststellung des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10  durch die Stadtratspräsidentin Frau Dr. Cornelia Sieker und dem Bürgermeister Herrn Maik Zedschack statt. Auch wurden die neuen Werbeplakate, die für alle Ortsfeuerwehren ausgegeben wurden, vorgestellt.

Fahrzeugweihe und Taufe auf den Namen “WOTAN” durch die Stadtratspräsidentin und Bürgermeister

Im Nachgang gab es bei feuerwehrtypischer Verpflegung die Möglichkeit konstruktiver Gespräche.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei der Ortsfeuerwehr Thale für die personelle und materielle Unterstützung sowie dem THW OV Quedlinburg für die Ausleuchtung der Übungsfläche.

Diese Veranstaltungsart möchten alle Beteiligten im nächsten Jahr wiederholen und auf diese Weise im ständigen Kontakt bleiben.

 

Fotos: Benjamin Richter und Steffen Bornemann

Ausbildung am Übungszug der DB Netz in Halberstadt

Am Mittwoch den 04.08.2021 haben sich Feuerwehreinsatzkräfte der Stadt Thale und der Stadt Wernigerode an einen Übungszug der DB Netz fortgebildet.

Dabei wurden durch die Ausbilder die verschiedenen Arten von Transportgut, welche durch die Bahn transportiert werden, dargestellt und eine Erläuterung zu verschiedenen Sachverhalten der Deutschen Bahn gegeben. Weiterhin wurden die Einsatzkräfte in der Handhabung und Funktionsweise von unterschiedlichen Ventilen und Befüllungssystemen der jeweiligen Transportwagen eingewiesen und des Funktionsweise erläutert.

Wir bedanken uns hiermit bei dem Schulungspersonal und dem Notfallmanager der DB Netz für die Informative und spannende Ausbildung. wir kommen gern in 5 Jahren wieder.

Neues Mannschafts- Transport- Fahrzeug (MTF) für die Ortsfeuerwehr Allrode

Am Freitag, den 18.06.2021 erfolgte die Übergabe eines neuen Mannschafts – Transport – Fahrzeug (MTF) an die Allröder Ortsfeuerwehr.

Zu diesem Anlass folgten der Einladung der Ortswehrleitung neben der eigenen Kameradschaft sowie Vertreter des Fördervereins  u.a. der Bürgermeister der Stadt Thale, Maik Zedschak, der Ortsbürgermeister, Wolfgang Kurch, Vetrteter der Stadtwehrleitung sowie der Ortsfeuerwehr Friedrichsbrunn.

Das neue Fahrzeug, ein Ford Transit, ersetzt einen alten VW T4-Bus, der bis dahin den Kameraden immer gute Dienste geleistet hat. Das neue Fahrzeug verfügt über einen 2.0 Liter-Dieselmotor (170PS) mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe, bietet 9 Einsatzkräften sowie einer Zusatzbeladung ausreichend Platz und ist in einem neuen Design foliert.

Ortswehrleiter Frank Ullrich und stellvertreter Tino Gehrke nahmen stellvertretend den Schlüssel entgegen und begutachteten mit Ihren Kameraden das Fahrzeug und bekamen eine kleine Einweisung durch einen Vertreter der Firma Auto Ackert. In dem MTF wird noch im Kofferraum ein Regalsystem zur Aufnahme der Zusatzbeladung verbaut.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt mit dem neuen Fahrzeug.

 

Neue stellvertetende Ortswehrleiter

Am vergangenen Donnerstag wurden neue stellvertretende Ortswehrleiter in Ihre Funktionen berufen bzw. betraut.

In der Stadtratsitzung wurde der Kamerad Martin Sonnenberg mit der Funktion des stellv. Ortswehrleiters der Ortsfeuerwehr Weddersleben betraut. Er wurde im Vorgang einstimmig durch seine Kameraden gewählt.

Foto: Benjamin Richter

Ebenfalls mehrheitlich gewählt und betraut mit der Funktion des stellv. Ortswehrleiters der Ortsfeuerwehr Stecklenberg wurde Norman Weißenborn.

Foto: Benjamin Richter

Nachdem beide Kameraden Ihre noch fehlende Qualifikation nachgeholt haben, können Sie in das auf sechs Jahre befristete Ehrenbeamtenverhältnis berufen werden.

Bereits berufen werden konnte, nachdem auch er einstimmig durch die Kameraden der Ortsfeuerwehr gewählt wurde, Markus Kammerer zum stellv. Ortswehrleiter der Ortsfeuerwehr Warnstedt.

Foto: Benjamin Richter

Alle drei nahmen Glückwünsche und Gratulationen vom stellv. Bürgermeister, Herr Frank Hirschelmann, von der Stadtratspräsidentin, Frau Cornelia Sieker, den stellv. Stadtratspräsidentinnen, Frau Birgit Robold und Frau Ursula Meckel, und durch den Stadtwehrleiter, Kamerad Steffen Bornemann, entgegen.

Wir wünschen den Kameraden in Ihren Funktionen alles Gute, viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen bei Ihren Entscheidungen.

Neues Mannschafts-Transport-Fahrzeug (MTF) für die Ortsfeuerwehr Westerhausen

Am Freitag, den 26.03.2021 fand unter den aktuellen Corona-Maßgaben im kleinen Rahmen die Übergabe eines neuen Mannschaftstransportfahrzeugs statt.

Ortswehrleiter Torsten Bothe konnte vom amtierenden Bürgermeister der Stadt Thale, Frank Hirschelmann, den Schlüssel für das neue Fahrzeug entgegen nehmen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Benz Sprinter, der in Zusammenarbeit der Firmen S&G Automobile GmbH Aschersleben und der Firma INTAX GmbH Oldenburg zu einem Feuerwehrfahrzeug umgerüstet wurde.

Nach der Übergabe und weiterer Glückwünsche u.a. durch den Ortsbürgermeister, Eiko Franke, konnten die Kameraden Ihr Fahrzeug begutachten und bekamen noch eine kleine Einweisung in die Technik durch die Firma S&G Automobile GmbH.

In den kommenden Wochen wird das Fahrzeug noch mit einer entsprechenden Digitalfunkausrüstung versehen und im Heckbereich werden noch Gerätschaften verlastet.

Anschließend kann das bisherige MTF, ein VW T4 aus Baujahr 1996, nach treuen Diensten in den verdienten Ruhestand gehen.

Änderungen in der Stadtwehrleitung

In der Sitzung des Stadtrat am 25.03.2021 wurde sowohl der bisherigen Stadtwehrleiter, Kamerad Rainer Braune, als auch der bisherige Stellvertreter, Kamerad Andreas Koch, auf eigenem Wunsch von Ihren Ämtern zum 31.03.2021 abberufen.

Beide hatten seit 2009 als Stadtwehrleitung die Führung der Feuerwehr Stadt Thale inne und haben die Feuerwehren sowohl durch schwierige als auch durch schöne Zeiten geführt. Neben Wertschätzungen durch den amtierenden Bürgermeister, Frank Hirschelmann, der Stadtratvorsitzende, Cornelia Sieker, dem Kreisbrandmeister, Kai-Uwe Lohse sowie seinen Stellvertrertern haben auch die Kameradinnen und Kameraden der einzelnen Ortsfeuerwehren Ihren Dank und Anerkennung ausgesprochen und Abschiedspräsente übergeben.

In einem letzten Statement möchten Sie sich noch einmal bedanken:

Andreas und ich bedanken uns bei allen Weggefährten, bei allen Unterstützern der Arbeit Ehrenamt Feuerwehr und natürlich ganz besonders bei unseren Einsatz- und Führungskräften der Stadtfeuerwehr Thale, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung Thale, unserem ehemaligen Bürgermeister und Freund Thomas Balcerowski, darüber hinaus bei den Partnern des Führungsdienstes Landkreis Harz, allen voran unserem Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse, den kompetenten Kameraden unserer ILS Harz, allen Ausbildern und Lehrern des IBK Heyrothsberge, ganz herzlich Kamerad Mario Friebus, den Kollegen von Polizei, Rettungsdienst, Bergwacht und THW  und bei Freunden und Familie für ganz viel Verständnis und Unterstützung bei der oft sehr emotionalen und kräftezehrenden Arbeit, ganz herzlichen Dank.

In Auswertung eines durchgeführten Wahlvorschlagsverfahren wurden ebenfalls im Stadtrat die neuen Mitglieder der Stadtwehrleitung zum 01.04.2021 berufen. Die Funktion des Stadtwehrleiters übernimmt der Kamerad Steffen Bornemann, als Stellvertreter agieren die Kameraden Sven Bauer und Markus Kammerer.

         

 

Fotos: Tosca Zadow, ThaleKurier

Impfbeginn für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Stadt Thale

Im Landkreis Harz werden Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren gegen das SARS-CoV-2-Coronavirus geimpft.

In einer gemeinsamen Aktion des Landkreis Harz, des Kreisbrandmeisters sowie der Kreisfeuerwehrverbände Harz und Altkreis Quedlinburg e.V. werden Feuerwehrangehörige der Feuerwehren im Landkreis Harz geimpft.

Entsprechend einer erarbeiteten Priorisierungsmatrix können vorerst 48 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Stadt Thale Ihre Impfung im Impfzentrum in Blankenburg bekommen.

Bereits am 24.03.2021 konnten kurzfristig die ersten neun Kameraden der Ortsfeuerwehren Thale, Friedrichsbrunn und Neinstedt Ihrer Erstimpfung bekommen. Weitere Kameradinnen und Kameraden folgen dann am 27.03., 30.03., 03.04. und 09.04.2021.

Vielen Dank an den Landkreis, Kreisbrandmeister und die Kreisfeuerwehrverbände für die Möglichkeit der Umsetzung der Impfungen.

Waldbrandeinsatz in Quedlinburg

Aktuell unterstützen Kameraden aus Thale und Westerhausen mit Ihren Tanklöschfahrzeugen bei einem Waldbrand unterhalb der Altenburg in Quedlinburg.

Vor Ort sind bereits Kameraden aus Quedlinburg, Gernrode und Ditfurt im Einsatz, es brennt aufgeschüttetes Holz, was sich in den Wald ausgebreitet hat.

[21.03.2021|22:00]

Alles Gute zum Frauentag..

Am heutigen Internationalen Frauentag wünschen wir allen Kameradinnen alles Gute!

Bei den Feuerwehren der Stadt Thale sind aktuell 22 aktiven Kameradinnen im Einsatz, nicht mitgezählt die Kameradinnen der Alters- und Ehrenabteilungen sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehren.

Im Einsatz bekleiden unsere Kameradinnnen verschiedene Positionen, sei es als Maschinistin des Löschgruppenfahrzeuges, als Atemschutzgeräteträgerin im Angriffstrupp oder auch als Gruppenführerin mit der Verantwortung für den Einsatz. Dabei sie mit unseren Kameraden Hand in Hand gemeinsam als Team.

Kommt auch Ihr zu uns in Team – Meldet Euch bei Eurer Ortsfeuerwehr.

 

Betreten Sie keine Eisflächen

Hinweis: Bitte betreten Sie keine Eisflächen – es besteht Lebensgefahr!

Trotz der anhaltenden tiefen Temperaturen besteht beim Betreten von Eisflächen, etwa auf dem Gondelteich in Thale oder dem Bergrat-Müller-Teich in Friedrichsbrunn, akute Lebensgefahr. Es gibt zur Zeit keine von den Behörden freigegebenen Eisflächen!

Sollten Sie doch unbewusst auf einen zugefrorenen See oder Bach gelangt sein, so achten Sie auf knisterndes und knackendes Eis unter Ihren Füßen. Sollte das Eis Risse aufweisen oder schwallweise Wasser an die Oberfläche gelangen, verlassen Sie umgehend die Eisfläche und warnen Sie weitere Personen vor dem Betreten.

Wenn Sie bereits mitten auf dem Eis sind, legen Sie sich flach hin um Ihr Gewicht auf eine größere Fläche zu verteilen und robben Sie zum Ufer. Bewahren Sie in jedem Fall Ruhe.

Bei Unglücksfällen ist umgehend über den Notruf 112 Hilfe zu verständigen. Bei unwegsamen Gelände ist ein Einweiser für die Kameraden hilfreich.