Ernennung stellvertretender Ortswehrleiter Friedrichsbrunn

Am 10. November 2017 gab es bei der Ortsfeuerwehr Friedrichsbrunn eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Grund dafür war ein Wahlvorschlagsverfahren für einen neuen stellvertretenden Ortswehrleiter. Notwendig wurde dies nachdem Klaus Berndt um die Abberufung nach 21 Jahren aus seinem Amt gebeten hat.

Insgesamt erschienen an dem Abend 15 der 18 Kameraden zur Wahlveranstaltung, die 3 übrig gebliebenen Kameraden haben per Briefwahl teilgenommen. Während der Wahl, in der der Stadtwehrleiter Rainer Braune als Wahlleiter fungierte und der Ortsbürgermeister Herr Zehnpfund anwesend war, wurde der alleinige Kandidat, Thomas Draeger, einstimmig durch die Kameradschaft gewählt.

Nach der Annahme seiner Wahl aus dem Wahlvorschlagsverfahren war es nun am 21.12.2017 in der letzten Sitzung für dieses Jahr Aufgabe des Stadtrates der Stadt Thale, per Abstimmung seine Ernennung und Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis zu bestätigen. Nach der einstimmigen Wahl durch alle anwesenden Stadtratsmitglieder konnte Thomas Draeger durch die Stadtratspräsidentin, Frau Sieker, und dem Bürgermeister der Stadt Thale, Thomas Balcerowski, in seine neue Funktion berufen und als Ehrenbeamter ernannt werden. Glückwünsche gab es auch durch den anwesenden Ortsbürgermeister.

Er bedankt sich bei seinen Kameraden für das in Ihn gesetzte Vertrauen und hofft auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Indienststellung Kommandowagen ELD

Am Freitag, dem 27.Oktober 2017 konnte das neue Kommandofahrzeug unserer Stadtfeuerwehr Thale als Komponente zur Führungsunterstützung in den Einsatzdienst übernommen werden. Zur Übergabe durch den Bürgermeister der Stadt Thale, Thomas Balcerowski, an den Stadtwehrleiter der Feuerwehren der Stadt Thale, Rainer Braune, kamen zahlreiche Kameraden aus den Ortsfeuerwehren sowie Vertreter der Stadt Thale und des Autohauses. In seiner Rede sagte Balcerowski, dass wieder ein weiterer Schritt in der Ausstattung der Feuerwehren der Einheitsgemeinde gegangen wurde um alle anstehenden Einsätze, egal ob nun große oder kleine, zu meistern. Die Stadt Thale hat dieser Anschaffung zugestimmt und die Kameraden können Sich darauf verlassen, dort immer Gehör zu finden. Stadtwehrleiter Rainer Braune dankte dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung für die Anschaffung, dem Autohaus Möbes, vertreten durch den Verkäufer Herrn Pramschüfer, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit und wünschte den Kameraden eine gute Fahrt und immer eine gesunde Heimkehr von Ihren Einsätzen.

Dieses Fahrzeug wird durch eine eingesetzte Führungskraft als Einsatzleitdienst (ELD) bei Schadensereignissen im gesamten Stadtgebiet unterstützend angefordert. Die festgelegten Führungskräfte des ELD sind im Ausbildungsprofil mindestens Zugführer und erfahrene Einsatzkräfte. Sie unterstützen den Einsatzleiter vor Ort, übernehmen bei Notwendigkeit aber auch die Leitung von Einsatzaufgaben. Diesen Führungsdienst gibt es in der Stadtfeuerwehr Thale bereits seit April 2012. Der selbstständige Einsatz gestaltete sich oft sehr schwierig, die Kameraden mussten erst die Gerätehäuser aufsuchen bzw. mit eigenem Fahrzeug die Einsatzstelle anfahren.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Dacia Duster, welcher nach sechs monatiger Planung beschafft wurde.  Dieser verfügt in seiner Ausstattung unter anderem über Allradantrieb, Allwetterreifen und Navigationssystem. Angetrieben wird er von einem 1,6l Benzinmotor mit Start-Stopp-Technologie. Das ursprünglich weiße Fahrzeug wurde rot foliert und mit Kontur- sowie Designmarkierung versehen. Zur feuerwehrtechnischen Ausstattung zählen eine Hänsch-DBS2000 Blaulichtanlage in LED-Ausführung mit elektronischer Tonfolgeanlage, ein Digitalfunkgerät, ein Feuerlöscher sowie eine Kennzeichnungsweste. In Zukunft werden diese Ausrüstungsgegenstände noch sinnvoll mit weiterer Ausstattung erweitert.

 

Ernennung Stadtwehrleiter & Stellvertreter

Die Tagesordnungspunkte 9 und 10 in der Stadtratsitzung vom 28. September 2017 waren besondere Punkte für die Kameraden Rainer Braune und Andreas Koch.

Nach Abschluß des Wahlvorschlagsverfahren zum Stadtwehrleiter und stellv. Stadtwehrleiter vom Juni.2017, bei dem Rainer Braune für die Stelle des Stadtwehrleiters und Andreas Koch für die Stelle als stellv. Stadtwehrleiter kandidierte und beide mit absoluter und eindeutiger Mehrheit durch die Kameraden der Stadtfeuerwehren Thale gewählt wurden, war dies nun der offizielle Abschluß mit der Abstimmung des Stadtrates der Stadt Thale. Nach Vorstellung der jeweiligen Vorlagen durch den Leiter des Ordnungamtes Philipp Zedschak war es nun die Aufgabe des Stadtrates über die Ernennung der beiden Kandidaten abzustimmen. Der Stadtrat stimmte jeweils einstimmig der Annahme der Vorlage und damit der Ernennung der beiden Kameraden zu.

Somit konnten Rainer Braune und Andreas Koch durch die Stadtratsvorsitzende, Frau Cornelia Sieker, und dem Bürgermeister der Stadt Thale, Herrn Thomas Balcerowski, für die nächsten sechs Jahre als Stadtwehrleiter und stellv. Stadtwehrleiter ernannt und beglückwünscht werden.

Wir wünschen den Beiden für die anstehenden Aufgaben viel Glück, Erfolg und gute Nerven.

Beginn Wochenendausbildung

Pünktlich um 18.30 Uhr eröffnete Stadtwehrleiter Rainer Braune zusammen mit dem stellvertretenden Ortswehrleiter der Feuerwehr Thale, Steffen Koch, die diesjährige Wochenendausbildung der Feuerwehren der Stadt Thale mit der Begrüßung der Kameraden im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Thale.

Nach einem Einblick auf die kommenden zwei Tage geht es am heutigen Abend gleich mit der Ausbildung los; diese startet mit einem Theorieblock und mit einer Wiederholung der FwDV3, PSA (persönliche Schutzausrüstung), Vorgehen unter Atemschutz und beschäftigte sich danach mit dem Thema ´Brand im Hochhaus und den damit verbundenen Besonderheiten und Gefahren´.

Am morgigen Samstag geht es gleich früh los. Nach einem gemeinsamen Frühstück wird es Ausbildung an verschiedenen Stationen geben die es in Gruppen abzuarbeiten gilt , u.a. sind hier die Schwerpunkte auf den Bereich Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und ABC/CBRN gelegt.

Nach dem gemeisamen Mittagessen geht es dann nachmittags an eine groß angelegte Einsatzübung mit Teilnahme aller Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Thale. Dort gibt es die Möglichkeit das neu Erlernte und das bereits Bekannte praktisch anzuwenden und gemeinsame Einsatzerfahrung zu sammeln. Nach der anschließenden Auswertung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft werden die Kameraden das Ausbildungswochenende gemeinsam im Gerätehaus Thale ausklingen lassen.

Wir möchten hiermit auch nochmal die Einwohner der Stadt Thale informieren und um Verständnis bitten, dass es am Samstag vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen kommen kann. Auch wenn alle Feuerwehren der Ortsteile im Ausbildungswochenende eingebunden sind ist der Brandschutz trotzdem überall sichergestellt.

 

 

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Weddersleben

Am Samstag, den 09.09.2017 waren die Kameraden der Feuerwehr Weddersleben an Ihrem Gerätehaus erschienen um Ihr neues Fahrzeug offiziell in Empfang zu nehmen. Durch den Bürgermeister der Stadt Thale, Herrn Balcerowski, wurde symbolisch der Schlüssel an den Ortswehrleiter Bernd Apel zur offiziellen Indienststellung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges übergeben. Dazu gab es Grußworte des Stadtwehrleiters, Kam. Rainer Braune, sowie der Vertreter der Parnterfeuerwehr aus Harbarnsen. Anschließend wurde das Fahrzeug traditionell per Sektdusche getauft und mit der ersten Ausfahrt eingeweiht.

Als Ersatzbeschaffung für ein VW T4, der seit 2002 als MTF eingesetzt war und gute Dienste geleistet hat, wurde durch die Stadt Thale der neue VW T6 angeschafft und durch die Firma Bosch Service Ralf Ackmann in Drübeck mit Sondersignalanlage und Digitalfunk ausgestattet. Des Weiteren war die Firma TDS-Druck & Werbung aus Quedlinburg an dem Projekt beteilgt und hat das Fahrzeug mit Kontur- und Heckwarnmarkierung foliert.

Der T6 mit seinen 9 Sitzplätzen hat einen 2.0l Dieselmotor mit 150 PS, wird von einem DSG-Getriebe angetrieben und verfügt u.a. über eine Luftstandheizung. Die Sondersignalanlage der Firma Rauwers in LED-Technik wird durch 2 Front-und Heckblitzer zur besseren Sichtbarkeit ergänzt. Als feuerwehrtechnische Ausstattung besitzt das Fahrzeug jeweils ein Fahrzeug- und Handsprechfunkgerät, drei Adalit-LED-Scheinwerfer sowie Absperrmaterial, welches in naher Zukunft noch ergänzt und erweitert wird.

Wir wünschen den Kameraden der Feuerwehr Weddersleben mit Ihrem Fahrzeug allzeit Gute Fahrt!

Kalender 2018 der Feuerwehrfrauen der Feuerwehren der Stadt Thale

Heute lüftet sich ein großes Geheimnis, welches in geheimer monatelanger Arbeit entstanden ist:

Insgesamt 8 Kameradinnen unserer Ortsfeuerwehren haben Sich zusammengetan und zusammen mit dem Fotografen Mathias Beck aus Thale einen Feuerwehr-Kalender erstellt. Die Frauen kommen aus den Feuerwehren Neinstedt, Stecklenberg, Thale, Warnstedt und Weddersleben. Sie machten sich zusammen mit dem Fotografen Gedanken über Motive, Szenen und Locations und konnten dies dann an insgesamt 4 Shootingtagen umsetzen. Neben zwei Indoor- gab es ebenfalls zwei Outdoor-Location an denen tolle Bilder entstanden sind. Nach der gemeinsamen Auswahl der besten Bilder war es wiederum Mathias Beck, der in Zusammenarbeit mit den Frauen, die Fotos gekonnt als Collage zu den einzelnen Kalendermonaten zuammensetzte und arrangierte. Heraus gekommen ist ein Kalender für Jederman(n) und -frau.

Zu Haben ist der Kalender ab sofort zu den jeweiligen Öffnungszeiten bei folgenden Geschäften:

  • Buchhandlung Am Bodetal, Karl-Marx-Straße 20
  • Bäckerei Pfeiffer, Obersteigerweg 3
  • CS-Jeans Sonja Schulz, Karl-Marx-Straße 51
  • Apotheke Am Markt, Schleifenbachstraße 2
  • Bodetal Information, Bahnhofstraße 1 (im Bahnhofsgebäude)

Der Preis beträgt 10,- € je Exemplar. Mit dem Erlös wird die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt Thale unterstützt und gefödert.

Die Frauen möchten Sich an dieser Stelle auch nochmal bei den vielen Sponsoren für Ihre Unterstützung bedanken, u.a. Apotheke Am Markt, Restaurant Athos, Walpurgis-Apotheke, Vater-Optik, CS Jeans-Laden.

Zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet durch Stark- und Dauerregen

Am Dienstag und Mittwoch wurden die Kameraden unserer Stadtfeuerwehr zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet alarmiert. Auslöser war der anhaltende Stark- und Dauerregen.

So mussten über mehrere Stunden verschiedenste Einsatzszenarien bewältigt werden, u.a. vollgelaufene Keller, verstopfte Gullieinläufe, verengte Flussunterführungen, übertretende Gewässer; an vielen Stellen wurden zur Absicherung Sandsäcke ausgelegt und immer wieder Unrat unter den Brücken hervorgeholt, damit das Wasser abfließen kann.

                   

Am Dienstag wurden im Zeitraum von ca. 11.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Bereich Thale und Neinstedt 15 Einsätze mit 50 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen abgearbeitet, am Mittwoch ebenfalls in Thale und Neinstedt 8 Einsätze mit 35 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen. Einzelheiten dazu werden in den nächsten Tagen bei den Einsatzberichten nachzulesen sein.

Die Stadtwehrleitung dankt den eingesetzten Kameraden für Ihre Einsatzbereitschaft und Engagement und ebenfalls den zahlreichen freiwilligen Helfern an den einzelnen Einsatzstellen für Ihre Unterstützung.

Jugendfeuerwehrzeltlager des Kreisfeuerwehrverband Harz in Allrode

Vom 29. Juni – 02. Juli war das Verbandsjugendfeuerwehrzeltlager des Kreisfeuerwehrverband Harz zu Gast in Allrode. Neben den Mitgliedsjugendfeuerwehren aus dem Verbandsgebiet waren auch die Jugendfeuerwehren aus Friedrichsbrunn, Thale, Altenbrak sowie die AG Jugendfeuerwehr Westerhausen-Börnecke-Warnstedt vertreten.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Verbandsjugendwart Lars Meißner ging es dann ab Donnerstag mit vielen Wettkämpfen und viel Spaß und Spannung los. So kämpften die 384 Jugendlichen aus insgesamt 39 Jugendfeuerwehren beim Orientierungsmarsch, Feuerwehrtechnik und Spiel & Spaß-Wettkampf in jeweils zwei Altersgruppen um die besten Plätze. Zusätzlich gab es noch ein Fotowettbewerb mit mehreren Kategorien sowie der Wettkampf der 132 Betreuer.

Auch genügend Freizeit für gemeinsame Unternehmungen und Erkundungen der Umgebung war gegeben. So konnten die Jugendlichen sich beim Fußball austoben oder das nahe gelegene Bergschwimmbad Altenbrak zum ermäßigten Preis aufsuchen. Auch das Museum in Güntersberge sowie das Aktiv-Spiel-Haus in Thale hatten Ihre Türen für die Jugendlichen geöffnet.

Für die Verpflegung im Stil der Vollpension war gesorgt. Der Betreuungszug des Kreisfeuerwehrverbandes war vor Ort und hatte im Gerätehaus seine Zelte aufgeschlagen. Viele Packungen Nuden, Mischgemüse und Soße wurden zubereitet. Für das Grillen wurden Steak, Würstchen und Klopse für die Jugendlichen gegrillt.

Am Ende des Zeltlagers am Sonntag wurde neben den Einzelkategorien die Sieger des Gesamtwertung zur großen Auswertung bekannt gegeben. An diesem Tage konnte der Verbandsjugendwart zahlreiche Gäste aus Politik und Feuerwehr begrüßen, so u.a. den Landrat Martin Skiebe, Bürgermeister der Stadt Thale Thomas Balcerowski, Ortsbürgermeister Herr Kurch, den Leiter des Ordnungsamtes Landkreis Harz Herr Türke, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Harz Kamerad Dr. Alexander Beck und den stellvertretenden Stadtwehrleiter der Feuerwehren der Stadt Thale, Kamerad Andreas Koch. Für jede Teilnehmerjugendfeuerwehr gab es ein Wimpel als Andenken sowie das Spiel “112-Sicher dabei”, welches von den Feuerwehrunfallkassen bereitgestellt wurde.

Hier die Übersicht der einzelnen Wettbewerbe und Gesamtsieger:

Gesamtsieger:

1. Platz   JF Langeln
2. Platz   JF Hasselfelde I
3. Platz   JF Stiege

Fotowettbewerb:

1. Platz    JF Thale
2. Platz    JF Allrode
3. Platz    JF Blankenburg

Orientierungsmarsch Alterklasse 10 – 13

1. Platz   JF Schmatzfeld
2. Platz   JF Hasselfelde I
3. Platz   JF Langeln

Orientierungsmarsch Altersklasse 14 – 17

1. Platz   JF Heudeber
2. Platz   JF Stiege
3. Platz   JF Benneckenstein

Feuerwehrtechnik Altersklasse 10 – 13

1. Platz    JF Langeln
2. Platz   JF Hasselfelde I
3. Platz   JF Königshütte

Feuerwehrtechnik Altersklasse 14 – 17

1. Platz    JF Langeln
2. Platz   JF Stiege
3. Platz   JF Abbenrode

Am Ende zog Lars Meißner ein durchweg positives Fazit: es war ein sehr gut organisiertes Zeltlager mit tollen Gastgebern und neuen Teilnehmern. Er freute sich zudem über die Vielzahl der Gäste zur Siegerehrung, was eine Wertschätzung der Jugendarbeit bedeutet und das die Jugendfeuerwehr einen festen Punkt im Landkreis hat. Er möchte Sich nochmals bei den ganzen Helfern und Unterstützern bedanken, ebenso seinem Org.- und Auswertungsteam, dem Fachbereich Wettbewerb, den Wertungsrichtern und den Jugendwarten.

Jugendfeuerwehrzeltlager in Allrode

Gestern war reges Treiben in Allrode: es wurden Zelte aufgebaut, Stromkabel verlegt, Feldbetten und Reisetaschen eingeräumt, die Wiese abgesperrt und dekoriert. All dies gehörte zur Vorbereitung des diesjährigen Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Harz, an dem auch Jugendfeuerwehren aus der Stadt Thale teilnehmen.

Neben dem Verbandsjugendfeuerwehrwart Lars Meißner waren auch der Bürgermeister der Stadt Thale, Herr Balcerowski, der Ortsbürgermeister aus Allrode, Herr Kurch, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Harz, Kam. Dr. Alexander Beck, der stellvertretende Stadtwehrleiter der Feuerwehren der Stadt Thale, Kam. Andreas Koch, sowie die Ortswehrleitung der Feuerwehr Allrode zur Eröffnung anwesend und begrüßten die rund 500 Teilnehmer des diesjährigen Zeltlagers. Alle wünschten Ihnen viel Spaß und eine erlebnisreiche Zeit im Harzort.

Noch bis Sonntag wird es rund um das Zeltlager am Feuerwehrgerätehaus in Allrode viele Wettkämpfe und Herausforderungen für die Jugendlichen und Ihre Betreuer geben.
Gern gesehen sind Zuschauer und Interessenten, die sich über die Arbeit der Jugendfeuerwehr informieren wollen.

Einen ausführlichen Bericht, auch mit den Siegern der Wettkämpfe, folgt nach dem Zeltlager.

Verleihung der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt

Besondere Ehre für die Kinderwartin Franziska Winter von der Feuerwehr Neinstedt

Da staunte Sie nicht schlecht: Franziska Winter war mit Ihrer Kinderfeuerwehr zu einem Wettkampf in Hedersleben und es begann gerade die Begrüßung aller Teilnehmer. Plötzlich fiel auch Ihr Name und Sie sollte vortreten. Dann die Überraschung: Sie erhielt neben zwei weiteren Kameradinnen die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt als Anerkennung für Ihre Verdienste um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt. “Ich wusste von nichts und war sehr überrascht von der Auszeichnung” freute Sie sich.

Durch die Feuerwehr kam Franziska durch Ihre Familie – Opa, Oma und Onkel waren bereits aktiv dabei und konnten Sie für die Mitarbeit begeistern. 20 Jahre ist Sie dieses Jahr schon dabei, angefangen 1997 mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr. 6 Jahre später folgte dann der Übergang in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Neinstedt. Dort ist Sie als Truppführerin ausgebildet und fährt aktiv Einsätze mit. Nebenbei kümmert Sie sich auch um die Nachwuchsarbeit: angefangen 2008 als Stellvertreterin ist Sie seit 2010 als Leiterin der Kinderfeuerwehr in Neinstedt aktiv und konnte bereits letztes Jahr zur Jahreshauptversammlung die ersten Kinder (nach Durchlaufen der Jugendfeuerwehr) in den aktiven Dienst übergeben.  Auch im Bereich Jugendfeuerwehr des Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg ist sie aktiv dabei, arbeitet dort im Bereich “Fahrten & Lager”.

Der Wettkampf Ihrer Kinderfeuerwehr endete übrigens mit einem 3. Platz. Nicht nur darüber freut sich Franziska, sie ist auch sehr stolz über Ihre Auszeichnung und möchte auch weiterhin Ihre Kraft in die Nachwuchsarbeit stecken.